a. BRAINYOO Desktop – So funktioniert’s

Posted on

> 2. Anleitungen, Tipps und Tricks > a. BRAINYOO Desktop - So funktioniert's

BRAINYOO Desktop – So funktioniert’s

Die Desktop-Version ist der Grundbaustein unserer Software. Hier wird dir Schritt für Schritt erklärt, wie du mit unserer Software startest.

Lade dir BRAINYOO 2.0 kostenlos hier herunter.

Nach der Installation und dem ersten Start der Software öffnet sich ein Fenster. Klicke hier bitte auf „Neues Konto erstellen“. Deine LogIn Daten aus BRAINYOO 1.x sind hier nicht gültig.

index

Nach dem du alle Felder ausgefüllt und die Daten abgesendet hast, erhältst du eine Email mit einem Aktivierungslink. Klicke diesen bitte an, um die Registrierung abzuschließen.

Nun kannst du dich mit deiner Emailadresse und deinem Passwort in BRAINYOO 2.0 einloggen.

Zunächst siehst du nur leere Felder – doch keine Angst, BRAINYOO lässt sich kinderleicht bedienen. Für die ersten Schritte haben wir die Kategorie „Meine erste Kategorie“ mit der Lektion „So funktioniert BRAINYOO“ eingefügt. Diese 19 Karten geben dir einen groben Überblick über die Funktionsweise der Software.

doku2aBild-2

Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder du möchtest sofort eigene Karteikarten erstellen oder du hast bereits mit BRAINYOO 1.x gearbeitet und möchtest nun die Lernkarten von dort importieren.

Um eigene Karten zu erstellen gehe bitte wie folgt vor:

Beim ersten Start ist zunächst nur die Kategorie „Nicht zugewiesen“ vorhanden. Um eine neue Kategorie zu erstellen, rechts-klicke in das Kategorienfenster und wähle „Kategorie erstellen“. Anschließend kannst du diese benennen, z.B. Wirtschaft, Sprachen, Semester 1, etc.

Um eine Lektion zu erstellen, gehe ebenso vor wie beim Erstellen einer Kategorie – nur, dass du dieses Mal in das linke Fenster, also das Lektionenfeld, klickst.

Für eine noch bessere Organisation bietet BRAINYOO die Möglichkeit, Unterlektionen zu erstellen. Erstelle dazu eine Lektion wie oben beschrieben und ziehe diese dann bei gedrückter linker Maustaste auf die Lektionen, in der sie als Unterlektionen erscheinen soll.

Mit einem Rechts-Klick und einem Klick auf „Neue Karteikarte“ im Karteikartenfenster erstellst du eine Karteikarte.

In den beiden unteren Feldern kannst du dann die Frage und die Antwort eingeben. Es stehen dir zudem verschiedene Formatierungsmöglichkeiten zur Verfügung, sowie die Eselsbrückenfunktion. Außerdem kannst du der Frage/Antwort Bilder beifügen, sodass das Lernen noch effektiver wird.

Wenn du Karten aus BRAINYOO 1.x importieren möchtest, ganz egal ob diese selbst erstellt wurden oder ob du diese in unserem Shop erworben hast, klicke bitte auf „Optionen“

Wenn du auf „Importieren“ klickst, sucht BRAINYOO nach früheren Installationen. Im darauffolgenden Fenster werden dir die Benutzer angezeigt, die du in BRAINYOO 1.x angelegt hast. Wähle einen oder mehrere aus, um sie zu importieren.

doku2aBild-7

Die Kategorien der einzelnen Benutzer werden dann in BRAINYOO 2.0 angezeigt und können ebenso bearbeitet und natürlich auch gelernt werden.

Zum Einstellen der Lernmethode wähle diese bitte im Menü Lernmodus aus.

Nun kann das Lernen mit einem Klick auf die Schaltfläche „Lernen“ beginnen.



Dokumentation