Die mündliche Prüfung zum/zur Industriekaufmann/-frau bestehen

Die mündliche Prüfung besteht aus einer Fachaufgaben-Präsentation und einem Fachgespräch, das im Wesentlichen darauf ausgerichtet ist, dass in der Präsentation gezeigte Wissen zu überprüfen. Die Vorbereitung auf die mündliche Prüfung sollte deshalb eine gezielte Wiederholung des Präsentationsthemas beinhalten – und natürlich eine sorgfältige Vor- und Aufbereitung der Präsentation. Sinnvoll ist es auch, angrenzende Wissensgebiete zumindest kurz zu wiederholen, falls während der 30-minütigen Prüfung entsprechende Fragen zur besseren Themeneinordnung gestellt werden. Dann hast du die wichtigsten Eckdaten sofort parat.

 

Um bei der mündlichen Prüfung einen guten Eindruck machen zu können, muss das Wissen sicher und abrufbereit im Gedächtnis sein: Es besteht kaum die Möglichkeit, kurz nachzudenken oder gar nachzuschlagen – sofort entsteht beim Prüfer der Verdacht, dass es sich um eine Unsicherheit aufgrund mangelnder Vorbereitung handeln könnte.

 

Wer mit dem Prüfungsstoff „jonglieren“ will, muss die Basis schlicht auswendig gelernt haben. Glücklicherweise war das nie so einfach wie jetzt: Mit den Industriekaufmann-Lernkarten und der kostenlosen Lernsoftware und App von BRAINYOO kann man sich in kürzester Zeit final zur mündlichen Prüfung vorbereiten. Wenn du die Lernkarten nach dem BRAINYOO-System – im Prüfungsmodus – gelernt hast, wirst du mühelos und selbstsicher auf die Fragen des Prüfers antworten können. Dabei spielt es keine Rolle, ob du zwei Tage vorher beginnst zu trainieren oder noch sechs Wochen Zeit sind, die Prüfung vorzubereiten.

Relevante Prüfungsfragen kennen & lernen

Mit den über 900 Lernkarteikarten „Industriekaufmann/Industriekauffrau“ bist du perfekt auf die Abschlussprüfung vorbereitet, denn die Karteikarten basieren auf dem Prüfungsstoff der bundesweit einheitlichen IHK Zwischen- und Abschlussprüfung für Industriekaufleute. Der Aufbau des Lernkartensets orientiert sich an den Lernfeldern des IHK-Ausbildungsrahmenplans, sodass man von den Referenzen und der Kompetenz der Autoren Gebrauch gemacht werden kann. Diese Autoren verfassen bereits über Jahren Werke, die sich auf Ausbildungsberufe beziehen. Im Lernpaket sind unter anderem Bereiche wie „Kaufmännische Steuerung und Kontrolle“, „Betriebliche Geschäftsprozesse“ und „Wirtschafts- und Sozialkunde“ enthalten.

Fachwissen + kostenlose Lernsoftware = Optimale Prüfungsvorbereitung

Mit der erfolgreichen Lernsoftware von BRAINYOO, kostenlos verfügbar als Mobile-Version (App für iOS/Android) oder als Desktop-Version (Mac/Windows) sichert man sich die optimale Prüfungsvorbereitung. BRAINYOO bietet viele nützliche Features, die deinen Lernprozess aktiv unterstützen.

 

BRAINYOO ermöglicht durch die mobile App mit dem Online- und Offlinemodus Standort unabhängiges Lernen, damit jede noch so kleine Gelegenheit zum Lernen und Festigen des Prüfungswissens genutzt werden kann. Aber auch die Synchronisation von mehreren Geräten trägt entscheidend zum Lernerfolg bei, da dabei alle Lerninhalte sowie auch Lernstatistiken übertragen werden. In der kostenlosen Version von BRAINYOO kann man von zwei Desktop-Versionen und zwei mobilen Versionen auf seine Daten zugreifen.

 

Weitere Funktionen wie die drei zur Verfügung stehenden Lernmodi (Langzeitgedächtnis-, Power- und Prüfungsmodus) bereiten dich mit fachkundigen Wissen auf die IHK-Prüfung vor. Besonders der Prüfungsmodus ist empfehlenswert, da er vor der Prüfung noch mal genau die richtige Methode ist, um den Lernstoff Revue passieren zu lassen. Dazu stellt BRAINYOO eine Prüfungssituation nach.

€ 34.90
inkl. 19% MwSt.

Fortbildung: Industriefachwirt/in

Ein/e Fachwirt/in ist eine Fortbildung, die durch die IHK geprüft ist. Um für die Abschlussprüfung zugelassen zu werden, ist es nötig, einen Abschluss in einer kaufmännischen oder verwaltenden Tätigkeit inklusive einer Berufserfahrung von mindestens einem Jahr nachweisen zu können.

Industriefachwirten/innen unterliegt die Kontrolle und Steuerung der Abteilungen Finanz- und Rechnungswesen, Vertrieb und Marketing, Produktion und Einkauf. Sie finden Beschäftigung in Unternehmen jedes Wirtschaftsbereiches.

Die Fortbildung kann in Teil- (12 bis 24 Monate) oder Vollzeit (3 bis 6 Monate) und per Fernunterricht (1,5 bis 2,5 Jahre) erfolgen. Mit dem Abschluss als Industriefachwirt/in ist es dir möglich, Zugang zu einem Studium zu erhalten ohne eine Hochschulzugangsberechtigung zu besitzen.