Langzeitgedächtnismodus

You are here:

Der Langzeitgedächtnismodus wurde auf Basis der Vergessenskurve des Menschen nach Ebbinghaus entwickelt. Er eignet sich insbesondere zur langfristigen Prüfungsvorbereitung (z. B. Jura-Staatsexamen oder Ausbildungs-Abschlussprüfungen) und sorgt dafür, dass das Wissen so im Gedächtnis verankert wird, damit dieses dem Lernenden möglichst über Jahre erhalten bleibt. Dazu werden die Karten entsprechend der Vergessenskurve in sukzessiv größer werdenden Zeitabständen automatisch wieder vorgelegt. Innerhalb der BRAINYOO-Optionen kann diese Wiedervorlage nach N Tagen für jeden Kasten abweichend von der Vorgabekonfiguration für jeden Lernenden individuell konfiguriert werden.

Die obere Abbildung zeigt die Standardkonfiguration nach Ebbinghaus für den Langzeitmodus. In den Kästen steht die Anzahl der Tage bis zur Wiedervorlage.

Wenn alle „Heute zu lernenden“-Karten einmal vorgelegt wurden, kann sich der Benutzer die Karten, die er nicht richtig beantwortet hat, vor Beendigung der Lernsession nochmals vorlegen lassen. Da die Wiedervorlagezeiten beim Langzeitgedächtnismodus in den höheren Fächern viele Tage bis mehrere Wochen dauern, helfen die Apps beim Lernen, indem sie dem Nutzer Push-Nachrichten senden, in denen sie ihn darüber informieren wie viele Karteikarten aktuell zu lernen sind.