Support-Hotline: +49-611-447 54 42-2

Gildebuchverlag – Fachkundliche Lernkartei für Fachverkäufer/-innen (Bäckerei/Konditorei) – Komplettpaket

Gildebuchverlag – Fachkundliche Lernkartei für Fachverkäufer/-innen (Bäckerei/Konditorei) – Komplettpaket

Lernkartei im Multiple-Choice-Format für die Ausbildung zur Fachverkäuferin / zum Fachverkäufer für Bäckerei und Konditorei. Umfasst alle drei Lehrjahre.


Das Lernpaket enthält über 830 Expertenfragen und -antworte. Trainieren Sie für alle Prüfungsgebiete der gesamten Ausbildung für die IHK-Abschlussprüfung.


Themenschwerpunkte:  

  • Beginn der Berufsausbildung in Betrieb und Schule 
  • Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen 
  • Grundlagen der Herstellung von Backwaren 
  • Herstellen von feinen Backwaren aus Teigen 
  • Verkauf aktiv gestalten 
  • Waren kundenorientiert verkaufen 
  • Speisen herstellen und anrichten 
  • Produkte verkaufsfördernd präsentieren 
  • Besondere Verkaufssituationen gestalten 
  • Waren fachlich fundiert verkaufen 
  • Gerichte herstellen und anrichten 
  • Gerichte und Getränke präsentieren und servieren

Die digitalen Karteikarten beinhalten die kostenlose Nutzung der wissenschaftlich erprobten Lernsoftware BRAINYOO zum effizienten Online-, Offline- und mobilen Lernen.
€ 42,00
inkl. 19% MwSt.

Trusted Shops Gütesiegel - Hier können Sie die Gültigkeit prüfen> PCI DSS Trusted Shop

Pro­dukt­be­wer­tun­gen
Pro­dukt­be­wer­tun­gen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Testaufgaben für erfolgreichen Backwarenverkauf 

Die fachkundliche Lerdkartei für Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer stellen die ideale Ergänzung zum Standardwerk „Lernfelder der Bäckerei & Konditorei, Verkauf“ dar. Die Testaufgaben und Prüfungsbögen basieren überwiegend auf dem Multiple-Choice-Prinzip und reichen von detaillierten Fragen zur Zubereitung unterschiedlicher Produkte bis zur Formulierung von Ideen zur Verkaufsförderung.

Auch rechtliche Aspekte wie die Kennzeichnungspflicht von Inhaltsstoffen werden umfassend berücksichtigt, zumal immer mehr Kunden des Bäcker- und Konditorhandwerks sehr genau wissen möchten, welche Zutaten oder Konservierungsstoffe die Waren enthalten. Weil das Verkaufspersonal zugleich erster Ansprechpartner für Wünsche oder auch Reklamationen ist, umfassen die Testaufgaben auch den adäquaten Umgang mit kritischen Kunden. 


Prüfungsfragen: Verkäufer realitätsnah ausgebildet 

Handwerkliche Ausbildungen sind hierzulande stets eng an der betrieblichen Realität orientiert. Das gilt für Bäcker und Konditoren ebenso wie für das spezifische Verkaufspersonal. Die Prüfungsbögen und Testaufgaben aus dem Gildebuchverlag tragen dem Rechnung und enthalten alle Wissensbereiche, die auch während der jeweiligen Prüfungen abgefragt werden. Damit die Vorbereitung darauf optimal gelingt, werden die fachkundlichen Testhefte der unterschiedlichen Fachstufen durch entsprechende Lösungshefte ergänzt. Alle Lernkarteien sind thematisch gegliedert und auf Lernsituationen bezogen.


Sie enthalten Multiple-Choice-Testaufgaben, die leicht verständlich formuliert sind. Wichtige Textteile sind farbig hervorgehoben. Eine zum Teil farbliche Bebilderung verdeutlicht den fachlichen Inhalt. Die Komplett-Ausgabe bezieht sich auf die Lerninhalte aller drei Ausbildungsjahre und behandelt die Lernfelder 1–13.

Zahlungsmodalitäten und Lieferbeschränkung...

Akzeptierte Zahlungsmethoden:

visa  mastercardvorkasse paypal

 Es bestehen keine Lieferbeschränkungen.

Die ersten Schritte mit Ihrem Premium-Lernprodukt

Lernsoftware

Lernsoftware

Die BRAINYOO Lernsoftware

Zu Ihrem Premium-Lernprodukt erhalten Sie zusätzlich gratis die BRAINYOO Lernsoftware, mit der sofort nach dem Kauf mit einem Webbrowser losgelernt werden kann. Auch unsere kostenlose Desktop-Software für Windows und Mac OS X eignet sich hervorragend zum Lernen und zur Erstellung eigener Lernlektionen. Außerdem können Sie unterwegs jederzeit mit den kostenfreien Apps für die iOS- und Android-Plattformen auf Ihre Lerninhalte zugreifen.


 Wissenschaftlich erprobte Lernkartei Wissenschaftlich erprobte Lernkartei
In Kooperation mit Wissenschaftlern der Neuropsychologie integriert die Software die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse.

Individuelle Zeitabstände Individuelle Zeitabstände
Damit das Lernen an die individuelle Vergessenskurve angepasst ist, kann man den Rhythmus der Wiederholung selbst bestimmen.

Verschiedene Abfragemodi Verschiedene Abfragemodi
Um das Lernen optimal auf die eigenen Anforderungen abzustimmen, bietet BRAINYOO einen Langzeitgedächtnis-, Prüfungs- und Zufallmodus.

Lernen mit Eselsbrücken Lernen mit Eselsbrücken
Den selbst erstellten Inhalten können Notizen und Eselsbrücken zugefügt werden. So wird das Auswendiglernen von komplexen Zusammenhängen zum Kinderspiel

Multimediales Lernen Multimediales Lernen
Selbst erstellte Karteikarten der BRAINYOO Lernsoftware lassen sich multimedial gestalten, um beim Lernen so viele Sinne wie möglich anzusprechen.

Strukturiertes Lernen Strukturiertes Lernen
Selbst erstellte Karteikarten lassen sich in BRAINYOO leicht in Lektionen und Sub-Lektionen organisieren. So verliert man beim Lernen nie den Überblick.

Logo des c't-Magazins

"Wer sowohl zu Hause als auch unterwegs mit Lernkarten büffeln möchte, sollte einen Blick auf Brainyoo werfen. Der Hersteller hat das Leitner-System durchdacht umgesetzt"

Logo der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung

"Karteikarten aus Pappe waren gestern – zumindest für den ambitionierten Smartphone-Besitzer. Mit dieser Anwendung kann nun auch unterwegs gepaukt werden."

Logo Campusleben Wiesbadener Kurier

"Die Software erspart das lästige Wühlen in einem Stapel von handgeschriebenen Karteikarten."

 Innovationspreis 2015

Risikofreie Bestellung

Risikofreie Bestellung

Sicher kaufen und sofort mit dem Lernen beginnen:

  • Sofort mit dem Lernen beginnen

    Brainyoo bietet Euch digitale Lerninhalte die ihr nach Zahlungseingang sofort nutzen könnt.

  • Kein Versand, keine Versandkosten

    Da wir Euch digitale Lerninhalte bequem per Download zur Verfügung stellen, fallen auch keine Versandkosten an.

  • Kostenlose Lernsoftware inklusive

    Die Lernkarten beinhalten eine kostenlose Version der BRAINYOO Lernsoftware. Die wissenschaftlich erprobte BRAINYOO Lernmethode macht das Lernen einfach, effizient und erfolgreich.

  • Sichere Zahlung durch SSL Verschlüsselung

    Einfach sicher und bequem per Kreditkarte, Paypal oder Vorkasse zahlen.

  • Zertifizierter Shop

    BRAINYOO ist Trusted Shops zertifiziert.

Mehr Ansichten
X
prev
next

Expertenmeinungen

"BRAINYOO - Die Software mit dem mehrfachen Lernturbo!"
Prof. Dr. Werner Heister - Autor und Dozent für BWL an der Hochschule Niederrhein


"Entscheidend für ein sinnvolles und befriedigendes Lernen in Studium und Beruf sind inhaltliches Verständnis und systematische Wiederholung...Empfehlenswert!"
Dr. Christian Hoppe - Neuropsychologe am Uniklinikum Bonn


"Durch die automatische Wiedervorlage von Fragen und Problemen konzentriert sich der/die Studierende zielführend auf Bereiche, die noch der Festigung bedürfen."
Prof. Dr. Hanno Kube, Universität Mainz

Beispielfragen
Äußeres Erscheinungsbild des BetriebsDie Öffentlichkeit nimmt das Profil einer Bäckerei/Konditorei durch das äußere Erscheinungsbild wahr.Welche Elemente bilden typischerweise das äußere Erscheinungsbild einer Bäckerei/Konditorei?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Träger der Elemente für das äußere ErscheinungsbildJede Bäckerei/Konditorei nutzt bestimmte Träger, um das äußere Erscheinungsbild zu vermitteln.Wodurch vermittelt eine Bäckerei/Konditorei üblicherweise ihr äußeres Erscheinungsbild?(Es treffen 2 Antworten zu.)
AufmerksamkeitswertDie Markise dieses Betriebs macht die Passanten von weitem auf das Café aufmerksam (Abbildung).Welche weiteren Elemente können mit ähnlicher Wirkung von außen auf das Geschäft aufmerksam machen?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Corporate IdentityEine Bäckerei/Konditorei pflegt ihr öffentliches Ansehen durch ein Corporate Identity.Was versteht man als Corporate Identity?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Beiträge zum Corporate IdentityAuf welche Weise wirken Sie mit am Corporate Identity Ihres Betriebs?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Saisonale SchaudekorationenSchaudekorationen in der Verkaufsstelle der Bäckerei/Konditorei können sich auf eine Saisonzeit beziehen.Welche der folgenden Beispiele stehen für saisonale Schaudekorationen?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Themenbezogene SchaudekorationenSie sollen eine Schaudekoration zum Thema „Frühstücksbäcker“ gestalten.Welche der folgenden Dekorationsmittel passen besonders zu diesem Thema?(Es treffen 3 Antworten zu.)
Warenbezogene SchaudekorationenAuf der Abbildung sehen Sie eine rustikale Schaudekoration mit Broten.Welche weiteren Dekorationsmittel passen außerdem zu diesem Typ der Schaudekoration?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Auslagen in SchaufenstertypenDie Schaufenster einer Bäckerei/Konditorei können je nach Typ verschiedene Aufgaben erfüllen.Welchen Schaufenstertypen ist im Folgenden die jeweils zutreffende Aufgabe zugeordnet?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Regeln für SchaufensterWelche der folgenden Regeln müssen Sie für die verkaufsaktive Gestaltung der Schaufenster beachten?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Rollenspiele für den FachverkaufIn einer Verkaufsschulung führen Sie Rollenspiele für den Fachverkauf durch.Welche Ziele sollen Sie durch solche Rollenspiele erreichen können?(Es treffen 3 Antworten zu.)
EmpathieIm Umgang mit den Kunden im Fachverkauf ist Ihre Empathie gefordert.Welche persönlichen Eigenschaften kennzeichnet man mit dem Fachbegriff der Empathie?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Warm-upZu Beginn einer Verkaufshandlung führen Sie ein „Warm-up“ durch.Welche Erklärungen Ihres Vorgehens bei einem „Warm-up“ sind richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Lächeln des VerkaufspersonalsViele Kunden erwarten freundliches Verkaufspersonal, das auch einmal lächeln kann.Welche Aussagen über die Wirkungen des Lächelns im Fachverkauf sind richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Zuwendungs-Fragen des VerkaufspersonalsEine Verkäuferin fragt einen Kunden: „Kann ich Ihnen helfen?“.Welche Aussagen über diese geschlossene Frage sind richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Kunden mit SprachschwierigkeitenSie bedienen einen Kunden, der sich wegen sprachlicher Schwierigkeiten nicht gut verständigen kann.Welche Reaktionen sind gegenüber dem Kunden mit sprachlichen Schwierigkeiten richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Kinder in der VerkaufsstelleWie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie Kindern im Laden eine Kleinigkeit zugeben möchten?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Ausverkaufte WareSie bedienen einen Kunden, der eine Ware wünscht, die bereits ausverkauft ist.Wie reagieren Sie in dieser Situation kundenorientiert und verkaufspsychologisch richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Nicht im Sortiment geführte BackwareEin Kunde fragt nach einer Backware, die Sie nicht im täglichen Sortiment führen.Welche Möglichkeiten sind in dieser Situation kundenorientiert und verkaufspsychologisch richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Situationsbezogene WendigkeitIm Verkaufsgeschehen müssen Sie oft gegenüber Kunden rasch und situationsgerecht reagieren (= wendig sein).Wie können Sie Ihre situationsbezogene Wendigkeit am besten fördern?(Nur eine Antwort trifft zu.)
Kundenfrage: Frische der BackwarenEs kommt oft vor, dass Kunden auch in der Bäckerei/Konditorei danach fragen, ob die Ware frisch ist.Mit welchen Äußerungen gegenüber den Kunden reagieren Sie kundenorientiert und verkaufspsychologisch richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Umgang mit einem unschlüssigen KundenEin Kunde möchte Kaffeegebäck kaufen und ist bei der Auswahl der Gebäcksorten unschlüssig.Mit welchen Handlungen reagieren Sie kundenorientiert und verkaufspsychologisch richtig?(Es treffen 3 Antworten zu.)
Beratungsverkauf bei einem unsicheren KundenSie beraten einen Kunden. Nach seiner Entscheidung für den Gebäckeinkauf ist er immer noch etwas unsicher.Wie reagieren Sie kundenorientiert richtig auf die Unsicherheit des Kunden? (Nur eine Antwort trifft zu.)
KundeneinwändeZum Teil bringen Kunden im Verkaufsablauf sachliche Einwände vor.Wie reagiert man im Allgemeinen auf sachliche Kundeneinwände angemessen? (Es treffen 2 Antworten zu.)
PreisdiskussionEin Kunde beklagt sich darüber, dass aus seiner Sicht das Brot zu teuer sei.Wie reagieren Sie kundenorientiert richtig auf diesen Einwand des Kunden? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Allgemeine Vorschriften zur PreisangabeBeim Anbieten von Waren an Letztverbraucher müssen Sie die Vorschriften zur Preisangabe beachten.Welche Aussagen über rechtliche Vorschriften zur Preisangabe sind richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Grundsätze der PreisangabeBei der Preisangabe müssen Sie bestimmte Grundsätze einhalten.Welche Aussagen über Grundsätze zur Preisangabe sind richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
GrundpreisBei Preisangaben kann es erforderlich sein, auch den Grundpreis auszuweisen.Was ist der Grundpreis?(Nur eine Antwort trifft zu.)
Angabe des GrundpreisesWelche Aussagen über die Pflicht zur Grundpreisangabe sind richtig?(Es treffen 2 Antworten zu.)
Stück als VerkaufseinheitWelche Back- und Süßwaren bietet man als Stück an? (Stück als allgemein übliche Verkaufseinheit)(Es treffen 2 Antworten zu.)
Ziele der BerufsausbildungSie haben mit Ihrem Ausbildenden (Ihrem Chef) einen Berufsausbildungsvertrag abgeschlossen.Auf welche zwei wesentlichen Bereiche bezieht sich ein Berufsausbildungsvertrag?
Lernorte der BerufsausbildungIhre Berufsausbildung findet nicht nur in Ihrem Ausbildungsbetrieb statt.Welches sind weitere Lernorte für Ihre Berufsausbildung? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Dauer der BerufsausbildungIm Regelfall dauert die Berufsausbildung 36 Monate.Unter welchen Voraussetzungen kann man die Abschlussprüfung bereits nach einerverkürzten Ausbildungszeit ablegen? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Beratung und ÜberwachungFür die Beratung und Überwachung in der Berufsausbildung sind bestimmte Personen verantwortlich.Welche Personen nehmen diese Aufgaben wahr? (Es treffen 2 Antworten zu.)
BerichtsheftWährend Ihrer Berufsausbildung müssen Sie ein Berichtsheft führen.Welchen Zweck soll das Berichtsheft erfüllen? (Nur eine Antwort trifft zu.)
Pflichten des AusbildendenIhre Chefin/Ihr Chef bildet mehrere Lehrlinge (Auszubildende) aus.Welche Pflichten bestehen nach den Grundsätzen des Berufsausbildungsvertrags? (Es treffen 3 Antworten zu.)
Pflichten des LehrlingsIn Ihrem Berufsausbildungsverhältnis haben Sie bestimmte Pflichten.Welche Pflichten bestehen für Sie nach den Grundsätzen des Ausbildungsvertrags? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Vorteile einer BerufsausbildungMit erfolgreicher Berufsausbildung haben Sie auf dem Arbeitsmarkt bestimmte Vorteile.Weshalb ist eine erfolgreiche Berufsausbildung für Sie erstrebenswert? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Veraltung der FachkenntnisseDie Fachkenntnisse, die man in der Berufsausbildung erwirbt, können mit der Zeit „veralten“.Welche zwei Fälle sind typisch dafür, dass Fachkenntnisse veraltet sein können?
Weiterbildung für beruflichen AufstiegMaßnahmen der Weiterbildung können Ihrem beruflichen Aufstieg dienen.Welche zwei Maßnahmen dienen vorrangig Ihrer Aufstiegsweiterbildung?
GeschäftsbezeichnungenEin Backbetrieb kann sich in seinem Produktangebot spezialisieren.Das erkennt man im Allgemeinen auch an der Geschäftsbezeichnung.An welchen zwei Geschäftsbezeichnungen können Sie eine Produkt-Spezialisierung erkennen?
Vorteile des BedienungsverkaufsBäckereien und Konditoreien bieten ihre Produkte überwiegend im Bedienungsverkauf an.Welche Vorteile hat das System des Bedienungsverkaufs? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Warenangebot für SelbstbedienungBäckereien und Konditoreien bieten bestimmte Waren auch zur Selbstbedienung an.Welche Waren können Sie ohne weiteres zur Selbstbedienung anbieten? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Warenproduktion im LadenIn Ihrem Betrieb erledigt man auch Teilschritte der Warenproduktion im Laden.Welche zwei Einrichtungen dienen speziell der Warenproduktion vor den Augen der Kunden?
Mobile VerkaufseinrichtungenNeben den ortsfesten gibt es auch ortsveränderliche Verkaufsstellen.Kreuzen Sie in der folgenden Aufzählung zwei mobile Verkaufseinrichtungen an.
Verkaufsaktive LadeneinrichtungVerkaufsräume der Bäckerei/Konditorei sollen „verkaufsfördernd“ gestaltet sein.Welche zwei der folgenden Einrichtungen sind verkaufsfördernd?
Anforderungen an LadenthekenSie sollen verkaufsbezogene Anforderungen an Ladentheken nennen.Welche Anforderungen stellt man an Ladentheken der Backwaren-Verkaufsstellen? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Anforderungen an BrotregaleUnverpackte Brote werden in Backwarenfachgeschäften zumeist in Brotregalen ausgestellt.Welche Anforderungen sollten diese Brotregale erfüllen? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Anforderungen an VerkaufsnebenräumeVerkaufsnebenräume dienen für verschiedene betriebliche Aufgaben.Welches sind wesentliche Anforderungen an Verkaufsnebenräume? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Backwaren im VorbereitungsraumSie stellen Backwaren zum Verkauf bereit in einem Vorbereitungsraum Ihres Ladens.Welche Vorschriften müssen Sie dabei beachten? (Es treffen 2 Antworten zu.)
Pro­dukt­be­wer­tun­gen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Gildebuchverlag – Fachkundliche Lernkartei für Fachverkäufer/-innen (Bäckerei/Konditorei) – Komplettpaket

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *


 

Unsere Partner

 

Abavus
Awihr
Bange Verlag
Beltz
Blue Consulting
BizTrain4U
Compact
Der Steuertrainer - Direkt zum Wissen
DWA
Elsevier
Europa Lehrmittel
Gildbuchverlag
GripsCoachTV
Haufe Akademie
Haug
Juraexamen
Jura Intensiv Verlag
Kiehl
Klett
Verlag_fuer_Lernmedien
Niederle Media Verlag
NWB Verlag
PONS
Projekt Akademie Bonn
Prozubi
Schäffer Poeschel
Springer Verlag
ThiemeGruppe
Ulmer
utb
VDE Verlag
Verlagshaus Zitzmann
Verlag Versicherungswirtschaft
Wiprax
Your Career

Zahlungsmethoden

Bequem einfach und sicher zahlen.

visa  mastercardvorkasse paypal

Geprüfte Qualität

  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung

Ausgezeichnet

  • Didaktisch herausragend
  • Technologisch führend
  • Wissenschaftlich erprobt

Comenius EdoMedia AwardInnovationspreis IT 2015

PAYMENT METHOD

FOLLOW US ON

Vimeo Feed