Support-Hotline: +49-611-188-300-19

Organisation aus ökonomischer Sicht-Lernkarten - Demolektion

Organisation aus ökonomischer Sicht-Lernkarten - Demolektion

Picot, Arnold/Dietl, Helmut/Franck, Egon/Fiedler, Marina/Royer, Susanne

Schnuppere rein in die digitalen Lernkarten und entdecke die digitale Welt des Lernens mittels Karteikarten.

Diese Beispiellektion enthält einen Auszug aus dem original Karteikartenset und steht als kostenloser Download zur Verfügung.


€ 0,00
inkl. % MwSt.

Trusted Shops Gütesiegel - Hier können Sie die Gültigkeit prüfen> PCI DSS Trusted Shop

Pro­dukt­be­wer­tun­gen
Pro­dukt­be­wer­tun­gen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Picot, Arnold/Dietl, Helmut/Franck, Egon/Fiedler, Marina/Royer, Susanne

Dies ist eine kostenlose DEMOVERSION.

Die digitalen Karteikarten beinhalten für private Käufer die kostenlose Nutzung der wissenschaftlich erprobten Lernsoftware BRAINYOO zum effizienten Online-/Offline- und mobilen Lernen.

Organisation als unternehmensübergreifendes Konzept. Aktuelle Inhalte wurden integriert, wie z. B. jüngste Erkenntnisse zum Thema Motivation, Ansätze und Instrumente des Change Managements oder neue Konzepte aus dem Bereich Innovation. Das Lernkartenset enthält 89 Aufgaben und Musterlösungen, gegliedert nach Themenbereichen.

Zahlungsmodalitäten und Lieferbeschränkung...

Akzeptierte Zahlungsmethoden:

visa  mastercardvorkasse paypal

 Es bestehen keine Lieferbeschränkungen.

Die ersten Schritte mit Ihrem Premium-Lernprodukt

Lernsoftware

Lernsoftware

Die BRAINYOO Lernsoftware

Zu Ihrem Premium-Lernprodukt erhalten Sie zusätzlich gratis die BRAINYOO Lernsoftware, mit der sofort nach dem Kauf mit einem Webbrowser losgelernt werden kann. Auch unsere kostenlose Desktop-Software für Windows und Mac OS X eignet sich hervorragend zum Lernen und zur Erstellung eigener Lernlektionen. Außerdem können Sie unterwegs jederzeit mit den kostenfreien Apps für die iOS- und Android-Plattformen auf Ihre Lerninhalte zugreifen.


 Wissenschaftlich erprobte Lernkartei Wissenschaftlich erprobte Lernkartei
In Kooperation mit Wissenschaftlern der Neuropsychologie integriert die Software die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse.

Individuelle Zeitabstände Individuelle Zeitabstände
Damit das Lernen an die individuelle Vergessenskurve angepasst ist, kann man den Rhythmus der Wiederholung selbst bestimmen.

Verschiedene Abfragemodi Verschiedene Abfragemodi
Um das Lernen optimal auf die eigenen Anforderungen abzustimmen, bietet BRAINYOO einen Langzeitgedächtnis-, Prüfungs- und Zufallmodus.

Lernen mit Eselsbrücken Lernen mit Eselsbrücken
Den selbst erstellten Inhalten können Notizen und Eselsbrücken zugefügt werden. So wird das Auswendiglernen von komplexen Zusammenhängen zum Kinderspiel

Multimediales Lernen Multimediales Lernen
Selbst erstellte Karteikarten der BRAINYOO Lernsoftware lassen sich multimedial gestalten, um beim Lernen so viele Sinne wie möglich anzusprechen.

Strukturiertes Lernen Strukturiertes Lernen
Selbst erstellte Karteikarten lassen sich in BRAINYOO leicht in Lektionen und Sub-Lektionen organisieren. So verliert man beim Lernen nie den Überblick.

Logo des c't-Magazins

"Wer sowohl zu Hause als auch unterwegs mit Lernkarten büffeln möchte, sollte einen Blick auf Brainyoo werfen. Der Hersteller hat das Leitner-System durchdacht umgesetzt"

Logo der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung

"Karteikarten aus Pappe waren gestern – zumindest für den ambitionierten Smartphone-Besitzer. Mit dieser Anwendung kann nun auch unterwegs gepaukt werden."

Logo Campusleben Wiesbadener Kurier

"Die Software erspart das lästige Wühlen in einem Stapel von handgeschriebenen Karteikarten."

 Innovationspreis 2015

Risikofreie Bestellung

Risikofreie Bestellung

Sicher kaufen und sofort mit dem Lernen beginnen:

  • Sofort mit dem Lernen beginnen

    Brainyoo bietet Euch digitale Lerninhalte die ihr nach Zahlungseingang sofort nutzen könnt.

  • Kein Versand, keine Versandkosten

    Da wir Euch digitale Lerninhalte bequem per Download zur Verfügung stellen, fallen auch keine Versandkosten an.

  • Kostenlose Lernsoftware inklusive

    Die Lernkarten beinhalten eine kostenlose Version der BRAINYOO Lernsoftware. Die wissenschaftlich erprobte BRAINYOO Lernmethode macht das Lernen einfach, effizient und erfolgreich.

  • Sichere Zahlung durch SSL Verschlüsselung

    Einfach sicher und bequem per Kreditkarte, Paypal oder Vorkasse zahlen.

  • Zertifizierter Shop

    BRAINYOO ist Trusted Shops zertifiziert.

Mehr Ansichten
X
prev
next

Expertenmeinungen

"BRAINYOO - Die Software mit dem mehrfachen Lernturbo!"
Prof. Dr. Werner Heister - Autor und Dozent für BWL an der Hochschule Niederrhein


"Entscheidend für ein sinnvolles und befriedigendes Lernen in Studium und Beruf sind inhaltliches Verständnis und systematische Wiederholung...Empfehlenswert!"
Dr. Christian Hoppe - Neuropsychologe am Uniklinikum Bonn


"Durch die automatische Wiedervorlage von Fragen und Problemen konzentriert sich der/die Studierende zielführend auf Bereiche, die noch der Festigung bedürfen."
Prof. Dr. Hanno Kube, Universität Mainz

Beispielfragen
Erklären Sie, wie Arbeitsteilung und Spezialisierung zur Bewältigung des Knappheitsproblems beitragen und
Welche Schwierigkeiten können bei Tausch und Abstimmung auftreten?
Stellen Sie dar, inwieweit Institutionen in einem hierarchischen Verhältnis stehen und gehen Sie dann näher darauf ein, was diese Institutionenhierarchie und ihre Elemente zur Gestaltbarkeit der Organisation aussagen!
Als eine abgeleitete Institution zur Lösung des Organisationsproblems dienen Verträge. Durch Verträge können dabei Verfügungsrechte ganz oder teilweise sowie auf Dauer oder befristet von einer Person oder Personenmehrheit auf eine andere Person oder Personenmehrheit übertragen werden. Wie können diese Verträge systematisiert werden?
Stellen Sie die verschiedenen Vertragsformen gegenüber und geben Sie zudem jeweils ein Beispiel.
Geschichten über Missverständnisse zwischen Personen aus unterschiedlichen Kulturkreisen sind zahlreich. Aber nicht nur zwischen verschiedenen Kulturen kommt es zu Verständigungsschwierigkeiten. Trotz der Verwendung derselben Sprache kommt es häufig auch innerhalb von Organisationen, beispielweise zwischen einem Mitarbeiter und der Führungskraft oder zwischen Mitarbeitern verschiedener Abteilungen, zu Verständigungsproblemen. Diskutieren Sie unter Zuhilfenahme einer geeigneten Theorie diesen Sachverhalt!
Die Alzheimersche Krankheit ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, die für Betroffene und deren Familienangehörige sehr belastend ist, da die Patienten mit zunehmender Degeneration immer desorientierter werden und damit eine Gefahr für sich und ihre Umwelt darstellen. Nehmen Sie an, es gelingt der Firma AL, ein Medikament zur Linderung der Symptome zu entwickeln. Obwohl dieses Medikament geringe Herstellungskosten verursacht, wird es zu einem sehr hohen Preis verkauft, und AL erzielt große Gewinne zu Lasten der leidenden Betroffenen. Als Folge davon wird in der öffentlichen Diskussion zunehmend die zwangsweise Aufhebung des Patents zur Produktion des Medikaments gefordert, damit es unter Wettbewerbsbedingungen günstiger verkauft werden könnte. Wie beurteilen Sie diese Forderung zur Aufhebung des Patents?
Gibt es praktische Alternativen, um die zwangsweise Aufhebung des Patents zur Produktion eines wichtigen Medikaments zu umgehen und um mit den medizinisch-gesellschaftlichen Problemen fertig zu werden? Können diese Alternativen dazu beitragen, die von Ihnen identifizierten Probleme zu vermeiden?
Zwischen 1997 und 2003 gab es in Deutschland ein spezielles Handelssegment für wachstumsstarke und innovative Unternehmen, den »Neuen Markt«. Eine Bedingung für die Zulassung dieser oft sehr risikoreichen Unternehmen zum Börsengang ist, dass die Altaktionäre - in der Regel die Firmengründer bzw. die Manager der Unternehmung - ihre eigenen Aktien nach dem Börsengang mindestens 6 Monate halten müssen. Wie beurteilen Sie diese Voraussetzung zum Börsengang aus institutionenökonomischer Sicht?
Ein englischer Chinareisender des 19. Jahrhunderts war bestürzt, als er sah, wie die Ruderer auf dem Boot, mit dem er fuhr, von einem brutalen Aufseher gepeitscht wurden, sobald sie in ihrer Arbeit nachlässig wurden. Noch geschockter war der Reisende allerdings, als er erfuhr, dass die gepeinigten Ruderer die Besitzer des Bootes waren und den Aufseher selbst eingestellt hatten, um sie anzutreiben. Wie können Sie dies dem geschockten Chinareisenden erklären?
Warum besitzen viele kleine und kleinste Tageszeitungen eigene Druckmaschinen, während sogar große Verlage in der Regel ihre Druckarbeiten ausschließlich von externen Druckereien erledigen lassen?
Warum schließen sich die kleinen Tageszeitungen sehr häufig zu Gruppen zusammen, die dann in Kooperation eine gemeinsame Druckerei betreiben (»Druckzentren«)?
5 Prozent der Deutschen planen im Jahr 2011 sich selbstständig zu machen, 55 Prozent der Angestellten sehen dabei grundsätzlich für sich eine Option zum Angestelltendasein. Diskutieren Sie aus Sicht der Property-Rights-Theorie, wie sich diese Einstellung zu Selbstständigkeit trotz des höheren Risikos im Vergleich zu einer Anstellung in einem Unternehmen erklären lässt.
Im Markt für Rohdiamanten in Schmucksteinqualität führt das südafrikanische Handelshaus De Beers das so genannte »Diamantenkartell« an. Wenn Kunden Kaufabsichten signalisieren, wird ihnen von dem Handelshaus ohne eine exakte Einzelwertbestimmung ein Paket mit Diamanten zusammengestellt, das in etwa ihren Vorstellungen entspricht. Für einen solchen so genannten »Sight« verlangt De Beers einen von ihm festgelegten Preis, über den nicht verhandelt werden kann. Obwohl die Edelsteine in über 2000 Klassen eingeteilt werden, weisen sie immer noch erhebliche Qualitätsunterschiede auf. Die Kunden von De Beers haben jedoch nur die Möglichkeit, entweder alle oder keinen der Steine eines »Sight« zu erwerben, nicht jedoch eine beliebige Teilmenge (»Alles-oder-nichts-Regel«). Ferner wird den Käufern im Falle einer Ablehnung des »Sight« im Folgenden der Zugang zum Markt verweigert (»In-or-out-Regel«) . Wie beurteilen Sie dieses Verfahren von De Beers?
Begründen Sie mit Hilfe der Principal-Agent-Theorie, warum Aktiengesellschaften an der Börse häufig Kurseinbrüche erleiden, wenn diese signalisieren, dass sie zur Finanzierung einer Investition eine Eigenkapitalerhöhung durchführen wollen, obwohl eine Fremdfinanzierung möglich wäre?
Das Unternehmen Groß benötigt neue Mitarbeiter für die Marketing-Abteilung und beauftragt deshalb Herrn Peter aus der Personalabteilung mit der Personalauswahl. Dieser sieht sich dabei wieder einmal mit der Unsicherheit vor Vertragsabschluss konfrontiert, den richtigen Mitarbeiter zu finden. Welche Möglichkeiten bieten sich, um dieses Unsicherheits-Problem möglichst zu minimieren?
Pro­dukt­be­wer­tun­gen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Organisation aus ökonomischer Sicht-Lernkarten - Demolektion

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *


 

Unsere Partner

 

Abavus Steuerberatung Beltz Blue Consulting BizTrain4U
Compact Der Steuertrainer - Direkt zum Wissen DWA Verlag Elsevier
Europa Lehrmittel Haufe Akademie Haug Verlag Juraexamen
Jura Intensiv Kiehl Klett Verlag Niederle Media - Fachverlag für Studienliteratur
Nwb Verlag PONS Projekt Akademie Bonn Prozubi
spirit@PM Springer Verlag
Ulmer Verlag 
VDE Verlag Verlag für Lernmedien Verlagshaus Zitzmann WipraX.de - Wissen trifft Praxis
Your Career      

 

Zahlungsmethoden

Bequem einfach und sicher zahlen.

visa  mastercardvorkasse paypal

Geprüfte Qualität

  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung

Ausgezeichnete Lernsoftware

  • Didaktisch herausragend
  • Technologisch führend
  • Wissenschaftlich erprobt

Comenius EdoMedia AwardInnovationspreis IT 2015

PAYMENT METHOD

FOLLOW US ON

Vimeo Feed