Support-Hotline: +49-611-188-300-19

Prüfungsvorbereitung für Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Prüfungsvorbereitung für Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Einfach & sicher durch die Prüfung – die digitale Lernbox von VVW ist die ideale Prüfungsvorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung zum Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen. Mit der digitalen Lernbox können Sie unterwegs und jederzeit auf alle Lernkarten mit Ihrem Smartphone, Tablet und PC zugreifen.

Die Themen:
  • Arbeitsgestaltung, kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Bestandskundenmanagement
  • Versicherungs- und Finanzprodukte:
    • Lebensversicherung und Betriebliche Altersversorgung
    • Unfallversicherung
    • Krankenversicherung
    • Haftpflichtversicherung
    • Rechtsschutzversicherung
    • Kraftfahrtversicherung
    • Sachversicherungen
    • Finanzprodukte
  • Wirtschaft & Soziales
  • Schadens- und Leistungsbearbeitung
  • Anlage in Finanzprodukte
Die digitalen Karteikarten beinhalten die kostenlose Nutzung der wissenschaftlich erprobten Lernsoftware BRAINYOO zum effizienten Online-/Offline- und mobilen Lernen.
€ 49,00
inkl. 19% MwSt.

Trusted Shops Gütesiegel - Hier können Sie die Gültigkeit prüfen> PCI DSS Trusted Shop

Pro­dukt­be­wer­tun­gen
Pro­dukt­be­wer­tun­gen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Lernen und wiederholen Sie mit der Lernbox einfach & sicher alles, was Sie für die IHK-Abschlussprüfung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen brauchen.  Zertifizierte IHK-Prüfer und Ausbilder haben einen bunten Fragen-Mix für Sie zusammengestellt. Die rund 800 Karten mit abwechslungsreichen Frageformen – Multiple Choice, Frage-und-Antwort, eigene Formulierungen finden – sind die spannende und kurzweilige Vorbereitung auf die Prüfung.

Die VVW GmbH ist der Wissensprovider zu allen Fragen der Versicherungswirtschaft. Wir bieten Fachwissen zu allen relevanten Themen insurance & beyond insurance seit über 70 Jahren. Unsere Autoren sind Experten für den Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen, da sie selbst Versicherungskaufleute und Fachwirte sowie IHK-Prüfer, Ausbilder und Berufschullehrer sind.

Unsere Autoren und Berater:

Daniel Freier ist seit über 13 Jahren bei einem großen Rechtsschutzversicherer als Jurist tätig und leitet dort den Bereich Leistungs-Telefonie und Medien. Seit 2015 ist er nebenberuflicher Dozent für Rechtsschutz für das Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft im Rheinland (BWV) e.V.

Ulrike Götz ist seit über 25 Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. Heute ist sie in der Weiterbildung als freiberufliche Beraterin und Konzeptentwicklerin für Trainingsprogramme und Lernmaterialien sowie als Trainerin und Business Coach in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. Ulrike Götz ist Sachverständige im Experten-Arbeitskreis des DIHK für den „Geprüften Finanzanlagenfachmann/-frau IHK“.

Georg Grammenos  Der gelernte Versicherungskaufmann und Versicherungsfachwirt arbeitet bei einem der größten Versicherer Deutschlands als Underwriter und Produktentwickler im Bereich der gewerblichen Sachversicherung. Er ist darüber hinaus seit vielen Jahren ehrenamtliches Mitglied im Prüfungsausschuss „Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen“ bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Wiesbaden.

Jörg Lemberg leitet seit 1994 bei einem süddeutschen Versicherungsunternehmen die unternehmenseigene Außendienst-Akademie. Seit 1995 ist er zudem als Prüfer für die Prüfung zum/zur „Versicherungsfachmann/-fachfrau (BWV/IHK)“ und außerdem als Mitglied in einem Aufgabenlenkungsausschuss für Prüfungsfragen tätig. Für die Prüfung der Versicherungsfachleute ist er in diesem Zusammenhang auch als Referent für die Weiterbildung der IHK-Prüfer aktiv.

Thomas Mitterhuber ist seit 22 Jahren in der Versicherungsbranche tätig. Der gelernte Versicherungskaufmann und Betriebswirt (VWA) ist heute als Prozessmanager für spartenübergreifende operative Prozesse tätig. Seit 2011 ist er zudem als Dozent für den dualen Studiengang „Insurance Management“ sowie für Vorbereitungskurse zum Thema Bestandskundenmanagement für das BWV aktiv.

Darius Santowski Der Versicherungsbetriebswirt (DVA) ist seit 12 Jahren in der Berufsausbildung tätig und Mitglied des Expertenteams für die berufliche Erstausbildung und Fortbildung in der Versicherungswirtschaft beim BWV. Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Dozent, u.a. beim Fachwirt für Versicherungen und Finanzen, ist er Mitglied im Prüfungsausschuss der „Kaufleute für Versicherungen und Finanzen“ sowie für die „Ausbildereignung (AEVO)“ bei der IHK Wuppertal.

Wolfgang Schwarzer
ist Versicherungskaufmann und Ausbilder sowie seit 1993 Geschäftsführer des Berufsbildungswerks der Versicherungswirtschaft in Dortmund e. V. (BWV), zusätzlich seit 2000 Studienleiter der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) u. a. für den online-gestützten Fernlehrgang zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen. Er ist Mitglied in mehreren Prüfungsausschüssen und ist Sachverständiger des Bundes im Rahmen von verschiedenen Neuordnungsverfahren.

Torsten Sitza 
arbeitet seit 1993 für ein großes Versicherungsunternehmen und hat im Laufe seiner Karriere – besonders in der Kraftfahrt-Versicherung – vertiefte Kenntnisse aus unterschiedlichsten Tätigkeiten gesammelt. So war er als Ausbilder, betriebstechnischer Referent, Projektleiter, Qualitätsmanager und aktuell als stellvertretener Gruppenleiter in der Kraft-Abteilung tätig. Nebenher ist er seit vielen Jahren Dozent für das Berufsbildungswerk für Versicherungen (BWV) im Rheinland.

Andreas Sutter ist seit über 20 Jahren in der Versicherungsbranche tätig. Heute ist er als Vertriebsleiter eines Versicherungsmaklers schwerpunktmäßig für den Bereich Personenversicherung zuständig. Außerdem ist er langjährig als Dozent für das Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft Dortmund (BWV) und die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) aktiv. Schwerpunktthemen: Lebensversicherung, betriebliche Altersvorsorge und Versicherungsbetriebslehre

Burkhard Wandhoff arbeitet seit über 25 Jahren bei einem großen Versicherungskonzern im Bereich Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung. Darüber hinaus ist er seit vielen Jahren als Dozent für das Berufsbildungswerk Dortmund tätig und ehrenamtliches Mitglied in verschiedenen
Prüfungsausschüssen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Dortmund.

Hans Joachim Wilke ist gelernter Versicherungskaufmann und Dipl. Kaufmann (FH), arbeitete für einige Jahre als Berufsschullehrer an einer Berufsschule und dann als Ausbildungsleiter bei einem Kölner Versicherer. Lange Zeit war er als Prüfer für die IHK, als Referent im Bereich der Ausbildung zum Versicherungsfachwirt für das BWV, als Lehrbeauftragter der FH Köln wie auch als Referent für freie Seminaranbieter tätig.

Isabel Zimmer (Diplom-Handelslehrerin) ist seit 2008 Fachlehrerin für Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Die gelernte Versicherungskauffrau ist spezialisiert auf die Sparten Lebens- und Unfallversicherung sowie Finanzprodukte. Zusätzlich ist sie als Dozentin für das Rechnungswesen an der Akademie für Betriebs- und Unternehmensführung eingesetzt. Darüber hinaus engagiert sie sich als Mitglied im Prüfungsausschuss "Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen" bei der IHK Saarbrücken.

Zahlungsmodalitäten und Lieferbeschränkung...

Akzeptierte Zahlungsmethoden:

visa  mastercardvorkasse paypal

 Es bestehen keine Lieferbeschränkungen.

Die ersten Schritte mit Ihrem Premium-Lernprodukt

Lernsoftware

Lernsoftware

Die BRAINYOO Lernsoftware

Zu Ihrem Premium-Lernprodukt erhalten Sie zusätzlich gratis die BRAINYOO Lernsoftware, mit der sofort nach dem Kauf mit einem Webbrowser losgelernt werden kann. Auch unsere kostenlose Desktop-Software für Windows und Mac OS X eignet sich hervorragend zum Lernen und zur Erstellung eigener Lernlektionen. Außerdem können Sie unterwegs jederzeit mit den kostenfreien Apps für die iOS- und Android-Plattformen auf Ihre Lerninhalte zugreifen.


 Wissenschaftlich erprobte Lernkartei Wissenschaftlich erprobte Lernkartei
In Kooperation mit Wissenschaftlern der Neuropsychologie integriert die Software die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse.

Individuelle Zeitabstände Individuelle Zeitabstände
Damit das Lernen an die individuelle Vergessenskurve angepasst ist, kann man den Rhythmus der Wiederholung selbst bestimmen.

Verschiedene Abfragemodi Verschiedene Abfragemodi
Um das Lernen optimal auf die eigenen Anforderungen abzustimmen, bietet BRAINYOO einen Langzeitgedächtnis-, Prüfungs- und Zufallmodus.

Lernen mit Eselsbrücken Lernen mit Eselsbrücken
Den selbst erstellten Inhalten können Notizen und Eselsbrücken zugefügt werden. So wird das Auswendiglernen von komplexen Zusammenhängen zum Kinderspiel

Multimediales Lernen Multimediales Lernen
Selbst erstellte Karteikarten der BRAINYOO Lernsoftware lassen sich multimedial gestalten, um beim Lernen so viele Sinne wie möglich anzusprechen.

Strukturiertes Lernen Strukturiertes Lernen
Selbst erstellte Karteikarten lassen sich in BRAINYOO leicht in Lektionen und Sub-Lektionen organisieren. So verliert man beim Lernen nie den Überblick.

Logo des c't-Magazins

"Wer sowohl zu Hause als auch unterwegs mit Lernkarten büffeln möchte, sollte einen Blick auf Brainyoo werfen. Der Hersteller hat das Leitner-System durchdacht umgesetzt"

Logo der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung

"Karteikarten aus Pappe waren gestern – zumindest für den ambitionierten Smartphone-Besitzer. Mit dieser Anwendung kann nun auch unterwegs gepaukt werden."

Logo Campusleben Wiesbadener Kurier

"Die Software erspart das lästige Wühlen in einem Stapel von handgeschriebenen Karteikarten."

 Innovationspreis 2015

Risikofreie Bestellung

Risikofreie Bestellung

Sicher kaufen und sofort mit dem Lernen beginnen:

  • Sofort mit dem Lernen beginnen

    Brainyoo bietet Euch digitale Lerninhalte die ihr nach Zahlungseingang sofort nutzen könnt.

  • Kein Versand, keine Versandkosten

    Da wir Euch digitale Lerninhalte bequem per Download zur Verfügung stellen, fallen auch keine Versandkosten an.

  • Kostenlose Lernsoftware inklusive

    Die Lernkarten beinhalten eine kostenlose Version der BRAINYOO Lernsoftware. Die wissenschaftlich erprobte BRAINYOO Lernmethode macht das Lernen einfach, effizient und erfolgreich.

  • Sichere Zahlung durch SSL Verschlüsselung

    Einfach sicher und bequem per Kreditkarte, Paypal oder Vorkasse zahlen.

  • Zertifizierter Shop

    BRAINYOO ist Trusted Shops zertifiziert.

Mehr Ansichten
X
prev
next

Expertenmeinungen

"BRAINYOO - Die Software mit dem mehrfachen Lernturbo!"
Prof. Dr. Werner Heister - Autor und Dozent für BWL an der Hochschule Niederrhein


"Entscheidend für ein sinnvolles und befriedigendes Lernen in Studium und Beruf sind inhaltliches Verständnis und systematische Wiederholung...Empfehlenswert!"
Dr. Christian Hoppe - Neuropsychologe am Uniklinikum Bonn


"Durch die automatische Wiedervorlage von Fragen und Problemen konzentriert sich der/die Studierende zielführend auf Bereiche, die noch der Festigung bedürfen."
Prof. Dr. Hanno Kube, Universität Mainz

Beispielfragen
Was wird erstattet?
Welche Leistungen werden erstattet?
Ihr Kunde ist seit dem 1.7. mit den Tarifen A0, S1, Z3, KT ab dem 4. Tag, KH und PVN versichert. Am 15.10. wird er in Salzburg in ein Krankenhaus eingeliefert. Er hatte einen Bergunfall und ist dort wegen einer Gehirnerschütterung, angebrochenem Unterkiefer, Verlust von drei Backenzähnen, diversen Prellungen sowie Schürf- und Schnittwunden in stationärer Behandlung. Am 26.10. wird er aus dem Krankenhaus entlassen. Da er für weitere zwei Wochen noch nicht transportfähig ist, bleibt er für diese Zeit bei einem Freund. In der Krankenhausambulanz in Salzburg kann er dadurch nachbetreut werden (Fäden entfernen etc.). Bei einem Zahnarzt kann er sich die fehlenden Zähne ersetzen lassen.   Welche Leistungen erhält er? 
Ihr Kunde befindet sich seit vier Tagen in der Helios-Klinik Hamburg (Orthopädische Fachklinik) in stationärer Behandlung. Er hat sich einen akuten Bandscheibenvorfall zugezogen und bittet jetzt um eine Kostenübernahmeerklärung. Vertragsbeginn war 01.10.; Vorversicherungsbestätigung GKV bis 30.09. liegt vor; Zugang der Police am 18.10. Was ist bei der Leistungsabwicklung zu beachten?
Ein Kunde arbeitet nach einem Auslandsaufenthalt seit dem 1. Oktober als selbstständiger Architekt und hat sich ab diesem Zeitpunkt ohne die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses privat krankenversichert. Aufgrund eines Freizeitunfalls liegt er im Krankenhaus. Außerdem hat er sich beim Sturz einen Schneidezahn ausgeschlagen, der in den nächsten Monaten durch ein Implantat ersetzt werden soll. Jetzt möchte er von Ihnen wissen, ob er alles tarifgemäß erstattet bekommt.
Die Tochter (14 Jahre alt) einer Kundin ist bei der Proximus u.a. nach dem Tarif Z 2 versichert und reicht einen Kosten- und Behandlungsplan für eine bevorstehende kieferorthopädische Behandlung ein. Die Gesamtkosten betragen 4.200 €, enthalten ist auch ein Mehraufwand für eine kosmetische Lösung (Keramikbrackets). Dafür ergibt sich ein Mehraufwand von 1.000 €. Alle Gebührenpositionen wurden richtig und im Rahmen der GOÄ und GOZ aufgeführt. Informieren Sie die Kundin, mit welchen Leistungen sie rechnen kann.
Ein Kunde ist wegen eines Bandscheibenvorfalles im Krankenhaus. Er ist seit knapp zwei Jahren bei der Proximus versichert und es finden sich im Antrag keine Angaben zu dieser Diagnose.  Durch eine Arztanfrage erfahren Sie davon, dass vor drei Jahren ein stationärer Aufenthalt wegen eines Bandscheibenvorfalles war und Ihr Kunde danach beschwerdefrei entlassen wurde. Was ist heute zu beachten?
Sie bearbeiten die Rechnungsbelege Ihres Kunden. Er ist bei der Proximus nach den Tarifen AEV, SEV und KHT 50 versichert. Dem Vertragsspiegel entnehmen Sie, dass der Kunde mit seiner Prämienzahlung seit drei Monaten im Rückstand ist und eine qualifizierte Mahnung erhalten hat, die am 10. Oktober bei ihm eingegangen ist. Folgende Arztrechnungen liegen Ihnen vor: 1. Zahnersatzbehandlung, 05.–30.08.: 233,00 €2. Ambulante Behandlung wegen Ischialgie, 12.–18.10.: 169,00 €3. stat. Behandlung wegen akuter Blindarmentzündung, 29.10.–02.11.: 565,00 €
Ein Kunde fragt an, ob er wegen einer Alkoholvergiftung Anspruch auf eine Entziehungsmaßnahme hat und ob er Anspruch auf weitere Leistungen hat.  Er hat die Tarife A0, S1, Z1, KT, KH und PVN.
Ein Kunde will eine Privatklinik zu einer intensiven Diagnostik aufsuchen, versichert ist er nach dem Tarif SEV.  Wie ist die Leistungsabwicklung und was steht dem Kunden zu?
Wie werden folgende Rechnungen erstattet?   1. Erstmaliges Anpassen von KontaktlinsenDurchsicht-Optik268,00 € einschließlich Messung der Sehschärfe und Anpassung der Linsen2. Behandlung eines kariösen Zahnes und Vorbereitung eines ImplantatesDr. MeierkonservierendeBehandlung:        225,00 €Prothetik:              289,00 €3. KrebsvorsorgeuntersuchungDr. Neu110,67 €4. diverse Mittel zur Stärkung der ImmunkräfteApotheke53,85 €5. Entfernung krebsverdächtiger Leberflecke mit LaserDr. Rein250,00 €6. Behandlung einer AchillessehnenreizungDr. Müller(Ehemann)Personalkosten:   62,65 €Sachkosten:          83,45 €
Pro­dukt­be­wer­tun­gen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Prüfungsvorbereitung für Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *


 

Unsere Partner

 

Abavus
Awihr
Beltz
BizTrain4U
Compact
Der Steuertrainer - Direkt zum Wissen
DWA
Elsevier
Europa Lehrmittel
Gildbuchverlag
GripsCoachTV
Haufe Akademie
Haug
Juraexamen
Jura Intensiv Verlag
Kiehl
Klett
Niederle Media Verlag
NWB Verlag
PONS
Projekt Akademie Bonn
Prozubi
Schäffer Poeschel
Springer Verlag
Ulmer
utb
VDE Verlag
Verlag_fuer_Lernmedien
Verlagshaus Zitzmann
Verlag Versicherungswirtschaft
Wiprax
Your Career
 
 

 

Zahlungsmethoden

Bequem einfach und sicher zahlen.

visa  mastercardvorkasse paypal

Geprüfte Qualität

  • Schnelle Downloads
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung
  • SSL-Verschlüsselung

Ausgezeichnet

  • Didaktisch herausragend
  • Technologisch führend
  • Wissenschaftlich erprobt

Comenius EdoMedia AwardInnovationspreis IT 2015

PAYMENT METHOD

FOLLOW US ON

Vimeo Feed