Ablauf der Tousimuskaufmann / Tourismuskauffrau für Privat und Geschäftsreisen IHK Prüfung

Zunächst einmal findet in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres eine Zwischenprüfung des Tourismuskaufmanns für Privat und Geschäftsreisen statt, die im Bereich „Kundenorientierte Reiseplanung“ stattfindet. Bei dieser Zwischenprüfung sollst du nachweisen dass du in der Lage bist:

  1. Kundengespräche vorzubereiten
  2. Reiseformen erarbeiten und zielgruppengerecht auswerten kannst
  3. Informationen zu Preis- und Leistungsangeboten von Leistungsträgern recherchieren kannst
  4. Wirtschaftliche und soziale Prozesse im Unternehmen berücksichtigen kannst

Hierbei sollst du praxisbezogenen Aufgaben schriftlich erarbeiten, dafür hast du 120 Minuten Zeit.

 

Die Tourismuskaufmann für Privat und Geschäftsreisen Abschlussprüfung  besteht dann aus 4 Prüfungsbereichen diese wären:

Geschäftsprozesse im Tourismus
Kaufmännische Steuerung und Dienstleistungen in der touristischen Wertschöpfungskette
Wirtschafts- und Sozialkunde
Fallbezogenes Fachgespräch
Die Prüfungsbereiche „Geschäftsprozesse im Tourismus“, Kaufmännische Steuerung und „Dienstleistungen in der touristischen Wertschöpfungskette“ und Wirtschafts- und Sozialkunde werden durch eine schriftliche Prüfung abgefragt. Der Prüfungsbereich „Fallbezogenes Fachgespräch“ wird mündlich abgeprüft.

Du hast deine Tourismuskaufmann für Privat und Geschäftsreisen Prüfung bestanden wenn du:

in keinem Fach eine Note 5 geschrieben hast
in mindestens einem der übrigen Prüfungsbereichen ausreichende Leistungen erbracht hast
du in der Gesamtsumme mindestens ausreichende Leistungen erreicht hast
in den Prüfungsbereichen „Geschäftsprozesse im Tourismus“ und „Fallbezogenes Fachgespräch“ mindestens ausreichende Leistungen erzielt hast

 
Die Gesamtnote lässt sich also so zusammenrechnen:

Fach Prozent
Geschäftsprozesse im Tourismus 40%
Kaufmännische Steuerung und Dienstleistungen in der touristischen Wertschöpfungskette 20%
Wirtschafts- und Sozialkunde 10%
Fallbezogenes Fachgespräch 30%
Gesamtergebnis 100%
Fallbezogenes Fachgespräch

Nach der Abschlussprüfung zum Tourismuskaufmann für Privat und Geschäftsreisen bekommst du eine Bescheinigung in der drin steht ob du die Prüfung bestanden hast oder nicht. Wenn du bestanden hast erhältst du ein Prüfungszeugnis mit der Leistung die du erbracht hast sowie der Gesamtpunktzahl. Hast du nicht bestanden sollte dir das kurz mitgeteilt werden außerdem wirst du drauf hingewiesen das du eine Wiederholungsmöglichkeit.

Bei dieser Prüfung sollst du eine von zwei dir zur wahlgestellten Aufgaben bearbeiten, die gewählte Wahlqualifikation ist dieser Aufgabe zugrunde zu legen. Du hast 15 Minuten Zeit dich vorzubereiten, dein Gespräch sollte aber nicht länger wie 20 Minuten dauern. Hierbei sollst du den Prüfern beweisen das du:

Aufgabenstellungen analysieren und Lösungs-wege entwickeln und begründen kannst
Geografiekenntnisse anwenden, service-, kunden- und ergebnisorientiert sowie situationsbezogen kommunizieren kannst
Wirtschaftliche, rechtliche und ökologische Zusammenhänge beachten kannst
Prüfung der Zusatzqualifikation

Diese Prüfung wird gesondert geprüft und auch nur wenn du den Prüfern glaubhaft machen kannst das alle dafür erforderlichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt worden sind. Du hast diese Prüfung der Zusatzqualifikation bestanden wenn du mindestens ausreichende Leistungen erbracht hast.

Tourismuskaufmann für Privat und Geschäftsreisen Ergänzungsprüfung

Auch wenn du deine Prüfung nicht bestanden hast besteht die Möglichkeit einer mündlichen Ergänzungsprüfung, diese kannst du machen wenn du in zwei der schriftlichen Prüfungsfächer mit „mangelhaft“ und in den übrigen Fächern mindestens mit „ausreichend“ bewertet wurdest. Die Ergänzungsprüfung des Tourismuskaufmanns für Privat und Geschäftsreisen kann nur in einem der zwei mit „mangelhaft“ bewerteten Fächern ausgeführt werden aber auch nur wenn diese eine bedeutende Auswirkung auf das Bestehen deiner Prüfung hat. In einer Dauer von 15 Minuten wirst du von den Prüfern über das jeweilige Themengebiet befragt. Das neue Ergebnis für das jeweilige Prüfungsfach wird aus der Note der schriftlichen und aus der mündlichen Ergänzungsprüfung gemacht.

Punkte schriftlich: x 2+ Punkte mündliche Ergänzungsprüfung: 3 = neue Punktzahl des Faches= Note entsprechend Notenzusammensetzung
Vor Beginn der mündlichen Prüfung erhältst du von der IHK einen Ausdruck mit dem bisherigen Ergebnis der schriftlichen Prüfungen. Hast du die oben genannten Leistungen erbracht bekommst du auch direkt ein Antragsformular für die mündliche Ergänzungsprüfung beigefügt.

Wenn du die mündliche Ergänzungsprüfung machen möchtest musst du das Antragsformular zur mündlichen Prüfung mitbringen damit die Prüfer dir nach der Prüfung sagen können ob die Ergänzungsprüfung gewährleistet wird und wann sie demnach stattfinden wird. Normalerweise findet sie aber direkt danach statt.

erreicht hast. Die Anmeldung muss aber innerhalb von zwei Jahren geschehen es wird ab dem Tag der Beendigung der nicht bestandenen Prüfung gerechnet.

€ 149.00
inkl. 19% MwSt.

Lernkarten WiSo – Prüfungsvorbereitung IHK Zwischen- / Abschlussprüfung

Diese digitalen Lernkarten decken mit rund 1900 Aufgaben – unterteilt in 15 Themenbereiche – den WiSo-Teil der IHK Zwischenprüfung und IHK Abschlussprüfung in kaufmännischen sowie technisch-gewerblichen Ausbildungsberufen ab. WiSo Prüfungsvorbereitung + Brainyoo App + Lernsoftware zum sofortigen Download.